Navigation überspringen

Alternative Pausen in der August-Hermann-Francke-Hauptschule Detmold

Einmal im Jahr findet über einen Zeitraum von zwei Monaten an der AHF-Hauptschule Detmold ein Pausenturnier statt. Dabei duellieren sich Lehrer und Schüler in unterschiedlichen Sportarten. In diesem Jahr wird der Pausen-Turniersieger im Volleyball gesucht.

Die Pausen werden häufig zum Ausruhen, Frühstücken oder Hausaufgaben erledigen genutzt. Für zwei Monate ändert sich die Pausenbeschäftigung an der AHF-Hauptschule in Detmold: hier ist die ganze Schüler- und Lehrerschaft auf dem Sportplatz versammelt. Beim Pausenturnier wird der Turniersieger im Volleyball gesucht.

Jede Klasse stellt eine Mädchen- und eine Jungenmannschaft. Wer spielt und aus- und eingewechselt wird entscheiden die Klassen in eigener Verantwortung. Auch die Erstellung der Spielpläne liegt in der Hand der Schüler. Das Lehrerkollegium ist ebenfalls mit einer Damen- und einer Herrenmannschaft vertreten. Insgesamt treten 15 Teams gegeneinander an.

 „Bewegte Pausen sind gesund und eine willkommene Ablenkung zum stressigen Schulalltag“, so Erich Albrecht, Schulleiter der AHF-Hauptschule. „Die Stimmung während den Spielen ist super. Wir genießen die Atmosphäre und das tolle Miteinander.“, so Albrecht weiter.

In Eigenverantwortung das Turnier organisieren, Bewegung und das Wir-Gefühl stärken. Das Pausenturnier bringe laut Albrecht positive Wirkungen für die Schulgemeinschaft mit.

Bei der Siegerehrung werden die drei besten Mannschaften mit einem Pokal geehrt. Aber auch die anderen Teilnehmer werden für ihren Einsatz mit einem Eis belohnt.